Münsteraner Memorandum zu Heilpraktikern - DVP: Wichtiger Anstoß für eine Debatte um mehr Versorgungsqualität

(DVP-Pressemitteilung) Das jetzt veröffentlichte „Münsteraner Memorandum Heilpraktiker" wird vom Deutschen Dachverband für Psychotherapie (DVP) als wichtiger Anstoß für eine Debatte um mehr Versorgungsqualität angesehen. Der DVP unterstützt eine qualifizierte Prüfung mit Leistungskontrolle für Heilpraktiker. Der Verband vertritt psychotherapeutisch Tätige, die überwiegend über eine Ausbildung nach dem „Europäischen Zertifikat für Psychotherapie" verfügen und auf der gesetzlichen Grundlage des Heilpraktikergesetzes tätig sind.

„Wir fordern für große und kleine Heilpraktiker eine Prüfung zur Feststellung der in der Praxis erforderlichen Qualifikation", so der DVP-Vorsitzende Karl Nielsen. Als erster Schritt, könne in den neuen Richtlinien des Bundesgesundheitsministeriums zur Heilpraktikerzulassung der Nachweis einer qualifizierten Ausbildung eingeführt werden. Nach der Bundestagswahl, so Nielsen, böte sich die Chance das Thema der Qualifikation von Heilpraktikern grundsätzlich zu regeln. Karl Nielsen: „Aufgrund der aktuellen Veränderungen des Heilpraktikergesetzes ergibt sich ethisch, fachlich und logisch zwingend die Notwendigkeit einer qualifizierten psychotherapeutischen Ausbildung für einen Heilpraktiker für Psychotherapie."

Der DVP begrüße daher den Vorschlag einer „Kompetenzlösung" mit einer Einführung von staatlich geprüften Fach-Heilpraktikern. Für den Bereich der psychotherapeutisch tätigen Heilpraktiker gäbe es die Chance, so Nielsen, entsprechende Regelungen in eine Reform der Psychotherapeutenausbildung aufzunehmen. Der DVP hält es daher für sinnvoll neben dem Ärztlichen und dem Psychologischen Psychotherapeuten einen vergleichbar qualifizierten Heilpraktischen Psychotherapeuten einzuführen.

Nielsen: „Diese heilpraktischen Psychotherapeuten kennen sich auch in weiteren Therapieformen aus und bieten dem Klienten dadurch eine Alternative zur richtlinienbezogenen Psychotherapie. Das beste Beispiel dafür ist Österreich mit 23 genehmigten Psychotherapierichtungen. Der Patient kann dann zu Recht erwarten, dass er auch beim zugelassenen psychotherapeutisch tätigen Heilpraktiker Fachkompetenz in Anspruch nehmen kann.

Im Sinne der europäischen Entwicklung biete sich als Qualifikationsnachweis für Heilpraktiker für Psychotherapie das European Certificat for Psychotherapy (ECP) der European Association for Psychotherapy (EAP) an, für das in Deutschland der Deutsche Dachverband für Psychotherapie (DVP) zuständig sei.

Der DVP setzt sich für die europäische Angleichung von Psychotherapiestandards und für wissenschaftliche Forschungen zur Psychotherapie ein. Er fördert die Weiterentwicklung psychotherapeutischer Kernkompetenzen und engagiert sich für die gesellschaftliche Anerkennung der unterschiedlichsten psychotherapeutischen Methoden in Deutschland.

Der Deutsche Dachverband für Psychotherapie (DVP e.V.)
© Copyright 2018. All Rights Reserved.
Impressum